Artikelsuche

    Jobs
    GARANTIE
Währung
EUR | USD | GBP | CHF | CZK
Informationen

Instrumentenpflege


Instrumentenpflege

Wittex Hersteller Pflegeanleitung  
 
Alle Instrumente sind im Autoklaven bei bis zu 134°, im Heißluftsterilisator zwischen 180° und 220° sterilisierbar.
 
Instrumente sind entsprechend den Vorschriften ihrer Sterilisationsmethode zu behandeln. Achten sie auf die Betriebsanleitung des jeweiligen Gerätes. Alle Instrumente sind sowohl mit chemischen, bzw. thermodynamischen Verfahren sterilisierbar. Heißluft, Autoklav, etc.   
 
Wichtig :
 
  • Neue Instrumente müssen vor dem ersten Gebrauch durch Reinigung entfettet werden 
  • Benutzte Instrumente erst desinfizieren, dann reinigen, spülen, trocknen und sterilisieren
  • Scharniere müssen gut gereinigt werden und nach Trocknung mit einem Pflegespray behandelt werden
  • Schadhafte Instrumente vor der Sterilisation aussortieren, da auch bei Edelstahl Flugrost übertragen werden kann
     
  • Instrumente nicht in Alkohol oder Desinfektionslösung aufbewahren

    Vermeiden sie unedle Metalle, die im Sterilisator auf Instrumente übergreifen können. z.B. die Reinigung mit Drahtbürsten, oder gemeinsame Sterilisation mit verchromten Metallen.

    Die Aufbewahrung kann steril oder unsteril, z. B. in Trays vorgenommen werden. Zu beachten ist Feuchtigkeit weitmöglichst zu vermeiden. Grobe Verschmutzungen, sind komplett zu entfernen. Die meisten Instrumente mit Plastikaufsätzen sind problemlos zu sterilisieren. Eine Überprüfung der Gängigkeit ist etwa alle 50 Arbeitszyklen empfehlenswert. Instrumente mit Hartmetalleinsätzen haben bedeutend längere Lebenszeit. Eine schonende und zweckgebundene Behandlung der Instrumente, verlängert die Lebensdauer. Einmalinstrumente eigenen sich in der Regel nicht für Sterilisationsmethoden.Im Bereich der Transplantationschirurgie werden spezielle Sterilisationsverfahren angewendet. Fragen sie im Zweifel bei uns nach. Der Garantieranspruch erlischt, bei unsachgemäßer Anwendung.

    WITTEX bietet Ihnen auch einen kostengünstigen und sehr schnellen Schleif- und Reparaturservice an ( auch für Fremdhersteller Instrumente ). Die Rücksendung erfolgt innerhalb weniger Tage !

     
    Pflegeanleitung Implantate
     
    Aus metallurgischen, mechanischen und konstruktiven Gründen dürfen Implantate verschiedener Hersteller, sowie aus verschiedenen Materialien nie kombiniert werden. Materialangaben werden im Produktkatalog oder auf den Produktetiketten gemacht.
     
    ACHTUNG: Mehrmaliges hin- und herbiegen führt zur Ermüdung oder zum Bruch des Implantates. Scharten und Druckstellen vermindern die mechanische Festigkeit ebenfalls erheblich!
     
    Hinweise und Warnungen:
    Implantate dürfen nicht wiederverwendet werden! Explantierte Implantate müssen der krankenhauseigenen Entsorgung zugeführt werden.Um eine lückenlose Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten, muß die Artikel- und Lotnummer des verwendeten Implantates dem OP-Bericht beigefügt werden.
     
    ACHTUNG: Bei Anwendung von Teil- und Vollgewindebohrdrähten mit kleinen Durchmessern, können diese bei unsachgemäßer Anwendung leicht brechen. Hierfür können wir keine Haftung übernehmen.
     
    Prüfung nach Erhalt und vor Gebrauch
    Überprüfen Sie die Implantate nach Erhalt auf etwaige Transportschäden bzw. auf Kondensat in der Transportverpackung und entnehmen Sie die Implantate der Umverpackung. Untersuchen Sie die Implantate vor ihrem Einsatz im OP auf Verfärbungen, Risse, Scharten und sonstige Beschädigungen, die durch unsachgemäße Lagerung und Sterilisation hervorgerufen werden könnten.
      
    Lagerungshinweise
    Lagern Sie die Implantate trocken und sauber bei 15 – 35 °C. Achten Sie besonders darauf, daß sich keine Chemikalien in unmittelbarer Nähe befinden.
     
    Reinigung und Sterilisation
    Vor der Anwendung des Implantates muß die Originalverpackung entfernt und ein vollständiger Aufbereitungsgang (Reinigung, Sterilisation) durch qualifiziertes Personal durchgeführt werden. Die Implantate können nach ISO 17665 dampfsterilisiert werden (Temperatur 134°C, Haltezeit: 5 Minuten, bei einem Druck von 3 bar).
    Die Gebrauchsanweisung des Sterilisationsgeräteherstellers muß beachtet werden!

  • Eine genaue Anleitung für die Wiederaufbereitung von resterilisierbaren Instrumenten nach DIN EN ISO 17664:2004 ist auf Anfrage schriftlich erhältlich, oder hier als PDF-Download möglich 

    Wittex: steel care for you


  • Währung
    EUR | USD | GBP | CHF | CZK
    Beratung und telefonische Bestellannahme
       
      Tel. +49 8571 9251899
      Fax. +49 8571 9251898
      info@wittex.de

    eMail:   

    ToolTipLayer

    inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.